Neues von uns:

Wir beraten:

Ernährung

 

Allgemein:
Die Nahrung von Sugar Glider bestehen zu 1/3 aus tierischem Eiweiß und 2/3 aus Obst und Gemüse. Dabei sollte der Gemüseanteil 2/3 ausmachen und der Obstanteil 1/3.
Zu diesen Nahrungsbestandteilen kommen noch eine Reihe an SEHR WICHTIGEN Zusätzen. Aufgrund dieser Komplexität empfehlen wir das Füttern der sogenannten SGS2 oder unser eigenen Mischung aus verschiedensten Diäten, die "Mawita-Fit".


Wie du dir viel Zeit & Mühe sparen kannst:
Um nicht jeden Tag alles neu zubereiten zu müssen, gibt es die Möglichkeit, die Nahrung und Zusätze in Form eines sehr groben Stückchen-Breis zusammen zu mixen und in Eiswürfelformen einzugefrieren. Täglich morgends eine Portion im Kühlschrank auftauen um sie dann Abends in die Voliere zu stellen.

Warum Brei? Dies hat den Vorteil, dass die Glider alle wichtigen Bestandteile essen müssen und sich nicht nur das Leckerste herauspicken können.

Warum sehr grob mit Stückchen? Es ist sehr schlecht für die Zähne wenn sie über lange Zeit nur Brei bekommen und nichts richtiges Kauen müssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Mawita-Fit" mit Zusätzen (1KG Nahrung):

mindestens 3 verschiedene Mischungen machen aus:

  • 400g Gemüse (z.B.: Butternuss-Kürbis, Karotte, Süßkartoffel, Stauden-Sellerie)

  • 250g Obst (z.B.: Papaya, Mango, Birne, Blaubeeren)

  • 350g tierisches Eiweiß (z.B. gekochte Eier, Pute, Hühnchen, Insekten)

 

Danach folgende Zusätze auf die Mischungen aufteilen (ausgelegt für insgesamt 1KG):

  • 3 Esslöffel Haferflocken

  • 2 Esslöffel frisch geschrotete Leinsamen (z.B.: ganze Leinsamen in den Mixer geben)

  • 4 Teelöffel "High Protein Supplement", beispielsweise "Wombaroo"

  • Calcium-Magnesium Pulver (Menge wie auf Packung angegeben, je nach Art, am Besten aber für Sugar Glider geeigentes)

  • 1 Esslöffel Nektar

  • 3 Teelöffel Bienenpollen

  • 1 Teelöffel Akaziengummi

  • 1/2 bis 1 Teelöffel Spirulina

  • eine Briese gemahlene Hibiskusblüten

  • eine Briese "bene bac" (fördert Darmflora)

  • eine Briese Mariendistelsamen (ebenfalls gut für den Darm)

  • eine Briese Vitaminmischung für Kleintiere

  • 2EL probiotischer Joghurt, z.B.: Activia

  • 3EL Manukahonig (mindestens MGO100, je höher der Wert je besser)

Zusätzlich jeden 2.Tag:

  • unbedingt auch ein Paar Insekten füttern (das ist für Suggis wirklich wichtig, da sie es in der Natur auch jeden Tag essen und Insekten wichtige Nährstoffe enthalten).
    Eklig? Dann kannst du sie mit einer Pinzette füttern und statt lebendigen Insekten öfter auch mal Getrocknete füttern. Mögliche Insekten sind beispielsweise Mehlwürmer, Heuschrecken, Heimchen, Flusskrebse etc.

 

Zusätzlich circa jeden 3.Tag:

  • Nektar in lauwarmes Wasser mischen und in einer Trinkschale anbieten

  • eine sehr kleine Briese Spriolina über das Essen geben

  • Gliderrade mit Wasser in einer Spritze (ohne Nadel) geben

 

Leckerlis:

Es gibt sehr viele verschiedene Leckereien, empfehlen können wir beispielsweise:

  • ungezuckerte getrocknete Früchte

  • Insekten mit etwas Manuka-Honig

  • Naturjoghurt mit etwas Manuka-Honig

  • "Beetle & Insect Jelly - Premium Tropic Mix"

  • kleine Wassermelonen-Stückchen ohne Kerne

  • ungezuckerter Babybrei (Ostmischungen oder Pute)

 

Wo bekomme ich all dieses Sonderzeug her?
Ja, Suggis sind halt Exoten und dir muss klar sein, dass sie auch besonderes Zeug brauchen.
Sachen wie Blütenpollen, Akaziengummi und Nektar gibt es auch im Internet oder Handel.
Die spezielleren Zusätze wie Gliderade, Wombaroo usw. bekommt man in Sugar Glider Shops. Es gibt beispielsweise einen in Großbritannien, Spanien oder Amerika. der Sugar Glider Shop in GB bietet sogar ein Starterkit an mit allen Zusätzen in einem Paket, es empfiehlt sich in etwas größeren Mengen oder Sammelbestellungen zu kaufen, da der Versand nach Deutschland teuer ist.


Du hast einen schwangeren/stillenden Glider?
Dann solltest du unbedingt die Menge an essen erhöhen und die Menge an Zusätzen verdoppeln. Es wäre nicht schlimm die Menge für alle deine Glider kurzzeitig zu verdoppeln, du könntest aber auch die Zusätze mit Wasser mischen und in einer Spritze (ohne Nadel natürlich) der Glidermama extra geben (wie beim Gliderrade).

Hierbei muss man sie gar nicht zwingen das zu trinken, im Normalfall finden Glider trinken aus Spritzen total interessant und lieben es. Wir von Mawita haben zusätzlich noch sehr gute Erfahrungen damit gemacht, Schwangeren jeden 3. Tag einen aufgelösten Tropfen Vitaminmischung mit Vitamin D3 zuzuführen (das gibt es für Kleintiere im Handel).

20200620_135322-01.jpeg